Soziales, Gesundheit und Kultur | Verantwortung

-

Soziales, Gesundheit und Kultur



Soziales Engagement


Als einer der größten Arbeitgeber der Region und weltweit agierendes Unternehmen versteht sich die Gauselmann Gruppe als Teil der Gesellschaft und setzt alles daran, diese zu stärken. Ihre Verbundenheit mit der heimischen Region drückt die Unternehmerfamilie immer wieder durch zahlreiche Spenden aus – zum Beispiel an die Tafel Lübbecker Land oder das Tierheim. Auch die heimischen Schulen und Kindergärten sowie die Sportvereine werden gerne von der Unternehmerfamilie unterstützt.

Stiftungsspende LSH Schulküche

Kulturelles Engagement

Neben der Unterstützung vieler kultureller Veranstaltungen kommt das unternehmerische Engagement der Gauselmann Gruppe auch der heimischen Denkmalpflege und der wirtschaftlichen Infrastruktur zugute. Einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes in der Region leistete die Unternehmerfamilie 2010 durch den Erwerb des 500 Jahre alten Schlosses Benkhausen. Es zählt zu einem der wenigen noch erhaltenen historischen Bauwerke westfälischer Kulturgeschichte. In weniger als fünf Jahren verwandelte sich das Schloss in eines der modernsten Tagungshotels der Region. Neben Seminaren, Workshops, Businessmeetings und Tagungen interner und externer Unternehmen finden auf Schloss Benkhausen auch vielseitige Events rund um Kunst und Kultur sowie standesamtliche Trauungen statt. Das Schloss-Café „Die Rentei“ und das Deutsche Automatenmuseum sind seit Mai 2015 überdies an den Wochenenden beliebte Ausflugsziele im Mühlenkreis. Das Schloss besitzt zudem einen eigenen Schiffsanleger, den die Mindener Fahrgastschifffahrt regelmäßig ansteuert.

MEHR ÜBER DAS SCHLOSS BENKHAUSEN

Auftakt Schlaganfall


Engagement für die Gesundheit


Neben der Unterstützung von Vereinen und sozialen Projekten steht auch die Gesundheitsförderung im Fokus der Gauselmann Gruppe. So initiiert das Unternehmen zusammen mit den Sparkassen der Region jährlich eine Schlaganfall-Info-Tour durch den Altkreis Lübbecke. Dort kann man sich kostenlos an zehn Behandlungstagen von einem Arzt auf seine persönlichen Risikofaktoren hin untersuchen lassen. Dieses Angebot liegt vor allem Paul Gauselmann, der als Initiator der Tour gilt und ein langjähriges Vorstandsmitglied der Initiative „Schlaganfall“ – Neurologische Klinik Minden e.V. Förderverein ist, besonders am Herzen. Seit dem Start der Tour im Jahr 2002 konnten bis jetzt knapp 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer untersucht werden.