MERKUR Gaming | Über uns > Tochterunternehmen

-

Merkur Gaming

Meilensteine


1985: Gründung der Stella International Spielgeräte GmbH

2003: Gründung der MEXIM GmbH & Co. KG

2005: Zusammenschluss zur Merkur Gaming GmbH

2015: Eingliederung in die adp Gauselmann GmbH

Seit 1985 ist die Gauselmann Gruppe auf den internationalen Märkten aktiv. Die Geschäftsaktivitäten erfolgten zunächst durch die Stella International Spielgeräte GmbH sowie ab 2003 durch die MEXIM GmbH & Co. KG. Im Jahr 2005 wurden die Unternehmen zur Merkur Gaming GmbH zusammengeschlossen, unter deren Dach die Entwicklung und der Vertrieb von Geldspielgeräten, Video-Lottery-Terminals und Server-Based-Gaming-Systemen für die internationalen Märkten fortan zusammenlief. 2015 erfolgte schließlich die organisatorische Eingliederung in die adp Gauselmann GmbH, Merkur Gaming blieb jedoch als Marke für den internationalen Vertrieb bestehen.

3 Fakten über die Merkur Gaming


  • Internationales Netzwerk: Merkur Gaming betreibt Landesgesellschaften in den Niederlanden, Polen, Rumänien, Serbien, Peru, Mexiko, Argentinien und Kolumbien.

  • Maßgeschneidertes Angebot: Die Spiele und Geldspielgeräte werden stets an die Besonderheiten der verschiedenen Märkte, die Spielvorlieben der internationalen Spielgäste sowie an die jeweiligen gesetzlichen Rahmenbedingungen angepasst.

  • Umfangreiche Kompetenz: Zusätzlich zum Kerngeschäft verantwortet Merkur Gaming die Entwicklungs- und Vertriebsaktivitäten in den deutschen Spielbanken und auf den Kreuzfahrtschiffen.