-

09.12.2022 Gütersloh/Lübbecke | Mitarbeiter

Eskalationspotential im Keim ersticken

Gauselmann Gruppe lädt Mitarbeiter aus Spielstätten und Sportwett-Shops zum Sicherheitsseminar ein

Der Gauselmann Gruppe liegt das Wohlergehen ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Spielstätten und Wettbüros sehr am Herzen, vielfältige Maßnahmen tragen dazu bei, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Es lässt sich jedoch nicht immer verhindern, dass Angestellte der Spielhallen und Wettbüros in bedrohliche Situationen geraten und mit aufgebrachten Gästen in Kontakt kommen. Um dem entgegenzuwirken, setzt das Unternehmen auf Prävention und Deeskalation. Im Hotel Appelbaum in Gütersloh durften nun 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den von der Gebrüder Gauselmann Oelde GmbH betriebenen Spielstätten PLAYERS PLACE und Sportwettshops XTiP an einem Seminar für Sicherheit teilnehmen. Hier lernten sie alles zum Thema Schutz im Arbeitsalltag, beispielsweise wie man Gefahrensituationen frühzeitig erkennt und angemessen handeln kann.

Organisiert wurde das Seminar vom Merkur Service, dem Servicedienstleister der Gauselmann Gruppe. Die Leitung hatte Sicherheitsberater Günter Stachowski inne. Der ehemalige Kriminalbeamte aus Berlin, der unter anderem elf Jahre lang im mobilen Einsatzkommando tätig war, gibt seit 1994 Schulungen für die Gauselmann Gruppe. Für Stachowski ist das Ziel des Sicherheitsseminars klar: „Ich möchte den Mitarbeitern Handlungssicherheit zur Bewältigung von kritischen Situationen geben. Die Teilnehmer sollen empfänglich sein für neue Lösungsvorschläge und Alternativen kennenlernen, mit denen sie sich Aggression und Gewalt entschieden entgegensetzen können.“

Während des Seminars wurde eine Vielzahl von wichtigen Themen behandelt. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, in der die Teilnehmer über außergewöhnliche Vorfälle aus ihrem Arbeitsleben berichteten, ging es im weiteren Verlauf um das richtige Verhalten bei Bränden, Eigensicherung bei Gewalt gegen Mitarbeiter, Deeskalationsstrategien während des Umgangs mit Menschen in kritischen Situationen oder auch um das Verhalten bei einem Raubüberfall. Die Methoden der Vermittlung des Seminarleiters reichten dabei von gemeinsamen Diskussionen über Perspektivwechsel bis hin zu lebhaften Rollenspielen. Am Ende der Schulung zogen die Servicekräfte aus den Spielstätten und Sportwetten-Shops ein positives Fazit. Um noch weiteren Mitarbeitern Sicherheit und Souveränität in kritischen Situationen zu geben, sind bereits weitere Seminare im Januar geplant.

Ähnliche Pressemitteilungen