Gauselmann Gruppe übernimmt Spielstätten der norddeutschen Bührmann Gruppe

-

13.08.2021 Espelkamp | Unternehmen

Gauselmann Gruppe übernimmt Spielstätten der norddeutschen Bührmann Gruppe

Mit Wirkung zum 1. Oktober übernimmt die ostwestfälische Gauselmann Gruppe die Firmierungen Bührmann A+I GmbH, Play Fair Casino GmbH & Co. KG. sowie die Gerdes Spielkonzepte GmbH & Co., die bisher der Bührmann Unternehmensgruppe zugehörig waren. Damit sichert sich die Gauselmann Gruppe 35 Spielstätten und zusätzlich rund 60 Gastronomie-Standorte in Bremen und Niedersachsen und erhöht damit ihre Präsenz in Norddeutschland.

Die Bührmann Gruppe ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in dritter Generation und tief in der Region Bremen verwurzelt. Die Unternehmensgruppe, bestehend aus verschiedenen Einzelfirmen aus der Bührmann Unternehmensgruppe, ist in den wesentlichen Bereichen Immobilien, Catering, Veranstaltungen, Casinos und der Kühl-Logistik erfolgreich etabliert. Gauselmann übernimmt davon den Unternehmenszweig des gewerblichen Spiels. Die Gesellschaft Bührmann A+I GmbH wird mehrheitlich übernommen, die Gesellschaften Play Fair Casino GmbH & Co. KG und deren Komplementärin Herold Verwaltungs GmbH sowie die Gerdes Spielkonzepte GmbH & Co. KG und deren Komplementärin Gerdes Spielkonzepte Verwaltungs GmbH werden komplett in die Gauselmann Gruppe übergehen. Dazu gehören insgesamt 35 attraktive Spielstätten und rund 60 Gastronomie-Standorte.

Der Prozess zu den Übernahmeverhandlungen musste mehrfach coronabedingt unterbrochen werden und erstreckte sich deshalb über fast zwei Jahre. Umso erfreulicher ist es, verkünden zu können, dass die genannten Gesellschaften samt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Gauselmann Gruppe übergehen. „Die Region Bremen kommt uns besonders gelegen, da wir dort 2017 viele Standorte aufgrund von gesetzlichen Restriktionen schließen mussten. Mit dem Zukauf der Spielstätten und den Gastronomie-Standorten, können wir zumindest einen Teil der zuvor verlorenen Standorte wieder ausgleichen“, erklärt Dieter Kuhlmann, Vorstand Spielbetriebe.

Gesellschafter und Geschäftsführer der Bührmann A+I GmbH ist und bleibt weiterhin Detlev Graß. Er bleibt dem Unternehmen mit seiner Expertise für das operative Geschäft erhalten und wird sich auch künftig den politischen Herausforderungen der Branche als Vorsitzender des Nordwestdeutschen Automatenverbandes widmen.

„Wir als Unternehmen freuen uns darüber hinaus, dass wir durch den Zukauf auch die rund 200 Arbeitsplätze sichern können. Wir schätzen die Kompetenzen und Erfahrungen der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wollen gemeinsam darauf aufbauen“, so Dieter Kuhlmann. Ein Integrationsteam der Gauselmann Gruppe wird einen reibungslosen Übergang in die MERKUR Familie garantieren.

Über die Gauselmann Gruppe:


Die Gauselmann Gruppe ist eine familiengeführte, international agierende Unternehmensgruppe der Unterhaltungs- und Freizeitwirtschaft. Mit ihrer Marke MERKUR steht das Unternehmen seit über 60 Jahren konsequent für Freude am Spiel. Neben der Entwicklung von Spielen, Systemlösungen und der Produktion und dem Vertrieb von Unterhaltungsspielgeräten und Geldmanagement-Systemen unterhält der Konzern die Spielstättenkette MERKUR CASINO und ist darüber hinaus in den Bereichen Sportwette, Online-Gaming und Spielbanken tätig. Im Vor-Corona-Jahr 2019 erwirtschaftete die Gauselmann Gruppe mit weltweit rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 220 Auszubildenden einen addierten Umsatz von rund 3,5 Mrd. Euro.

Ähnliche Pressemitteilungen