25.08.2008

Großzügige Spende an Espelkamper Schützengesellschaft

Espelkamp (str) Die Gauselmann Gruppe spendete der Schützengesellschaft Espelkamp e. V. zur Förderung der Jugendarbeit rund 2.500 Euro. Karsten Gauselmann übergab die Spende im Auftrag der Unternehmerfamilie an Leo-Gerd Bräger, dem Präsidenten des Vereins.

„Wir wollen unsere Schieß-Jugend weiter ausbauen, dazu mussten einige Neuanschaffungen, wie z.B. neue Gewehre und Schießjacken, getätigt werden. Denn eine zeitgemäße Ausrüstung ist unabdinglich. Deshalb freuen wir uns umso mehr über die großzügige Spende unseres langjährigen Vereinsmitgliedes Paul Gauselmann. Nun hoffen wir natürlich auf reges Interesse neuer Jugendlicher für den Schießsport in unserem Verein“, so Leo-Gerd Bräger.

Die 1952 gegründete Schützengesellschaft Espelkamp zählt 114 Mitglieder. Die Vereinsräumlichkeiten befinden sich in der Kantstraße im Keller des „Potatoe Hauses“. Hier finden sich zum gemütlichen Beisammensein und zum wöchentlichen Training die Schießgruppen des Vereins zusammen. Die Jugenlichen treffen sich jeden Dienstag ab 17:00 Uhr. „Wir haben gerade eine Jugendmannschaft zusammengestellt, die dann auch zu Wettkämpfen fahren wird. Mit der gespendeten neuen Ausrüstung können wir nun richtig durchstarten“, so Bräger erfreut.

Der Schießsport ist eine sehr interessante Sportart, zu der viel Körperbeherrschung und Feingefühl gehören. Ebenso wird die Konzentrationsfähigkeit der Jugendlichen sehr stark gefördert. Neben dem Spaß, den der Sport mit sich bringt, lernen die Jugendlichen von Anfang an in ausgedehnten Trainingseinheiten den richtigen Umgang mit den Sportgeräten.

Interessierte Jugendliche und auch Senioren sind herzlich eingeladen sich die Trainingseinheiten anzusehen und sich über diesen interessanten Sport näher zu informieren. Erste Informationen können auf der Internetseite des Vereins www.sg-espelkamp.de Vereins abgerufen werden.

Spende an die Schützengesellschaft Espelkamp

Karsten Gauselmann (rechts) übergibt offiziell die Spende an Leo-Gerd Bräger, den Präsidenten des Vereins.

Download (285,5 kB)