25.08.2008

Einzigartig und unkopierbar – MERKUR-SPIELOTHEK, ein Original, das begeistert

Hervorragendes Beispiel einer 50/50-Kooperation in Saarlouis

Mit einer einzigartigen Architektur und einem top-modernen Produktportfolio setzte MERKUR-SPIELOTHEK – ein seit über 30 Jahren erfolgreiches Tochterunternehmen der familiengeführten Gauselmann Gruppe – Ende Mai im saarländischen Saarlouis neue Maßstäbe auf dem deutschen Spielstättenparkett. Die neue Spielothek „made by Merkur“ gleicht in Ausstattung und Ambiente eher einer stilvoll eingerichteten Hotellobby und unterstreicht selbstbewusst ein völlig neues Erscheinungsbild einer modernen Spielstätte des 21. Jahrhunderts. Doch die neue MERKUR-SPIELOTHEK in Saarlouis ist auch in anderer Hinsicht ein Vorzeigeobjekt: erfolgreich wurde hier mit einem externen Aufstellunternehmen partnerschaftlich kooperiert.

Der innovative Spielstättenbetreiber Christian Antz gehört seit kurzem zu den Partnern, mit denen das Tochterunternehmen der Gauselmann Gruppe, die MERKUR-SPIELOTHEK GmbH & Co. KG, eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft gründete. Die Kapitalanteile wurden zu gleichen Teilen eingebracht. „Für den gemeinsamen Betrieb einer Spielstätte unter dem Markennamen ‚MERKUR-SPIELOTHEK’ einschließlich der Nutzung von Organisations- und Marketingaktivitäten müssen darüber hinaus auch bestimmte qualitative Standortanforderungen erfüllt sein“, erläutert Rolf Klug, Vorstandsmitglied der Gauselmann AG, das Kooperationsmodell. Insbesondere seien die Lage und Größe (Minimum drei Konzessionen) eines Objektes entscheidend. „Wir freuen uns auf weitere interessierte Automatenunternehmer, die mit uns kooperieren wollen“, so Rolf Klug.

Über 50 Spielplätze auf einer Gesamtfläche von rund 700 Quadratmetern laden täglich nahezu nonstop zum ungezwungenen Spiel „just for fun“ ein. Zum Spielangebot gehören moderne Geld-Gewinn-Spiel-Geräte wie der Multi-Gamer „Magie II“ mit 30 unterschiedlichen innovativen Spielen, die am klassischen Roulettespiel angelehnte adp-Eigenentwicklung „Glücksrad“, das bekannte Touch-Screen „Merkur Trendy“ mit über 60 verschiedenen Spielen sowie mehrere Internetterminals für ein unkompliziertes und vor allem ungestörtes Surfen, Chatten und Mailen im World Wide Web.

„Das Erfolgsgeheimnis unserer MERKUR-SPIELOTHEKEN beruht auf drei Säulen: Spitzenprodukte, unverwechselbares Ambiente und darüber hinaus motivierte und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, verrät Geschäftsführer Dieter Kuhlmann. Das 9-köpfige Serviceteam steht unter der Leitung von Ilse Neufang und kümmert sich - bestens geschult und trainiert - im Schichtbetrieb um das Wohl der Spielgäste.

Krönender Abschluss der zweitägigen Neueröffnungsfeier am 30. und 31. Mai war zweifellos die finale Verlosungsfeier. Wer beim öffentlichen Preisausschreiben die richtige Anzahl an MERKUR-Sonnen erraten hatte, konnte sich durchaus berechtigte Hoffnungen auf einen der zahlreichen attraktiven Sachpreise, wie zum Beispiel einen nigel-nagel-neuen Ford KA, machen. Für Sascha Schmittberger hatte sich das Mitmachen jedenfalls gelohnt. Aus vielen Hundert richtigen Teilnahmecoupons wurde sein Name als neuer Besitzer des flotten Flitzers ausgelost.

„Das neue Entertainmentcenter in Saarlouis ist ein rundum gelungenes Beispiel für unser 50/50-Kooperationsmodell“, so Rolf Klug, Vorstandsmitglied der Gauselmann AG. Diesem Urteil schließt sich der Kooperationspartner Christian Antz vorbehaltlos an.

MERKUR-SPIELOTHEK ist ein Tochterunternehmen der familiengeführten Gauselmann Gruppe mit Sitz in Espelkamp (NRW). Seit der Eröffnung der ersten „Gauselmann-Spielstätte“ in Delmenhorst im Jahre 1974 hat sich die MERKUR-SPIELOTHEK-Kette mit 200 eigenen Spielstätten in Deutschland und weiteren cirka 100 MERKUR Casinos im europäischen Ausland erfolgreich zum deutschen Marktführer entwickelt.

Die lachende MERKUR-Sonne, Deutschlands beliebtestes Spiel- und Glückssymbol, gilt national wie international als Markenzeichen für modernes Entertainment. Weltweit sorgen Produkte „made by Gauselmann“ – Unterhaltungsspielgeräte mit und ohne Geldgewinn – für faszinierenden und emotionalen Freizeitspaß.

Bei einem gesamten Geschäftsvolumen von 1,28 Milliarden EURO lagen die addierten, konsolidierten Umsätze der verschiedenen Unternehmensbereiche im Geschäftsjahr 2007 bei 1,061 Milliarden EURO. Weltweit tragen aktuell rund 5.000 motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit ihrer Kreativität, Flexibilität und Leistungsbereitschaft zum Unternehmenserfolg bei.

Neueröffnung der MERKUR SPIELOTHEK Saarlouis

v.l.n.r.: Kooperationspartner Christian Antz, Filialleiterin Ilse Neufang, Dieter Kuhlmann, Geschäftsführung MERKUR-SPIELOTHEK

Download (478,7 kB)
Christian Antz und das Team der MERKUR-SPIELOTHEK gratulieren dem Auto-Gewinner Sascha Schmittberger

Gewinnübergabe MERKUR SPIELOTHEK Saarlouis

25.08.2008

Christian Antz und das Team der MERKUR-SPIELOTHEK gratulieren dem Auto-Gewinner Sascha Schmittberger

Download (747,1 kB)
Der glückliche Gewinner des Ford Ka: Student Sascha Schmittberger

MERKUR SPIELOTHEK Saarlouis

25.08.2008

Der glückliche Gewinner des Ford Ka: Student Sascha Schmittberger

Download (44,6 kB)