30.01.2008

Politiker von Bund und Ländern aus OWL zu Gast bei der Gauselmann Gruppe in Düsseldorf

Der Branchentreff der Automatenwirtschaft, die Internationale Fachmesse Unterhaltungs- und Warenautomaten (IMA), ist immer auch ein Termin, den die Politiker von Bund und Ländern aus OWL in ihrer Agenda wahrnehmen. Schließlich präsentiert die Gauselmann Gruppe jährlich während dieser Fachmesse ihre Innovationskraft, von der sich jetzt die Politiker vor Ort in Düsseldorf überzeugten.

Paul Gauselmann, Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe, freute sich, dass neben dem SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Rainer Wend (Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Arbeit) und dem Bundestagsabgeordneten Steffen Kampeter (haushaltspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion), die Landtagsabgeordnete Inge Howe (SPD), Karl-Heinz Haseloh (SPD) und der SPD-Landtagsabgeordnete und Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Günter Garbrecht, in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt gekommen waren, um sich von dem attraktiven Produktangebot der Spielemacher zu überzeugen. „Über den Besuch aus der Heimat freue ich mich sehr, denn er unterstreicht das große Interesse der regionalen Vertreter an der Innovationskraft heimischer Unternehmen“, so Paul Gauselmann.

Während des Besuches zeigte Paul Gauselmann die neuesten Produkte des ostwestfälischen Unternehmens: von Multigame-Geldspiel-Systemen über Fun-Geldspiel, Mehrplatz-Geldspiel-Systemen, Unterhaltungsgeräten bis hin zum Geldmanagement sowie modernsten Geldwechselsystemen. Die Gäste zeigten sich beeindruckt, wie sehr sich die Gauselmann Gruppe als Global Player auf dem nationalen und internationalen Markt behauptet und die Trends für 2008 setzt.

Doch nur beim Anschauen blieb es für die Gäste nicht, denn sie ließen es sich nicht nehmen, z.B. an den neuesten Produkten ein Spiel zu wagen.

Auch die einzigartige Präsentation der Sammlung Gauselmann während der IMA gehörte zum Messerundgang der Gäste. Armin Gauselmann, Vorstand und im Namen der Unternehmerfamilie verantwortlich für die Sammlung Gauselmann, führte durch die Ausstellung, die das Motto „Leidenschaft durch Tradition“ thematisierte. 500 historische Exponate luden zum Staunen und zu einer Zeitreise durch die 120-jährige Automatengeschichte ein. Steffen Kampeter MdB ließ es sich denn auch nicht nehmen, das eine oder andere historische Exponat auszuprobieren und sich über die Sonderausstellung umfassend zu informieren. Im Gespräch mit Armin Gauselmann brachte der Politiker zum Ausdruck, dass diese einzigartige Präsentation deutscher und internationaler Automatengeschichte als ein Aspekt der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte.

Steffen Kampeter und Armin Gauselmann.jpg

Armin Gauselmann führte Steffen Kampeter MdB durch die Ausstellung, die das Motto „Leidenschaft aus Tradition“ thematisierte.

Download (1,9 MB)