19.02.2019 – Wiebelskirchen/Espelkamp

Merkur-Kicker belegen 3. Platz bei den Deutschen Hallenfußball-Meisterschaften

Die Fußballer der Betriebssportgemeinschaft Merkur Gauselmann e.V. konnten sich bei den Deutschen Hallenfußball-Meisterschaften, die vom 1. bis 2. Februar im saarländischen Wiebelskirchen stattfanden, über einen dritten Platz freuen.

18 Betriebssportmannschaften nahmen an den Deutschen Meisterschaften teil, die in diesem Jahr bereits zum 20. Mal ausgetragen wurden. Als amtierender Welt- und Europameister gingen die Merkur-Kicker als Favoriten in die Begegnungen. In beiden Vorrunden-Spielen konnten sie dieser Rolle gerecht werden. Auch im Achtel- und Viertelfinale gingen sie als klarer Sieger mit 9:2 und 9:1 hervor. Nach dem Einzug ins Halbfinale verließ die Gauselmänner jedoch das Glück und sie verloren gegen die BSGler von Ford Saarlouis 3:2. Nach diesem Rückschlag nahm das Team noch einmal alle Kräfte zusammen und gewann schließlich das Spiel um Platz drei gegen Eberspächer Neunkirchen in einer torreichen Partie (7:4).

„Es war ein hart umkämpftes Halbfinale, in dem wir uns leider knapp geschlagen geben mussten“, so Kapitän Pawel Zapala nach der Niederlage. „Dennoch sind wir motivierter denn je den Titel im nächsten Jahr zu holen“.

Die Betriebssportgemeinschaft Merkur Gauselmann e.V. zählt mit 21 Sparten und 1.000 Mitgliedern zu den größten in ganz Nordrhein-Westfalen.

Hallenfußball 3.Platz

BSG Fußballer

Die Kicker der Merkur-Gauselmann-Betriebssportgemeinschaft: oben v.l. Jan-Guido Dyck, Marc Oliver Dyck, Pawel Zapala, Marcel Becker, Gerhard Penner unten v. l. Valeri Wiebe, Sven Redetzky, Mario Weiler, Timon Schwemmling, Watschagan Harut-junjan

Download (980,1 kB)