08.01.2019 – Espelkamp

Cyber Security Roadshow auf Schloss Benkhausen

DTS Systeme GmbH aus Herford informierte über IT-Sicherheit

Der jüngste Hackerangriff, bei dem sensible Daten zahlreicher deutscher Politikerinnen und Politiker veröffentlicht wurden, hat das Thema „Cyber-Kriminalität“ erneut in den Fokus gerückt und den Ruf nach optimierten IT-Sicherheitskonzepten verstärkt. Doch nicht nur Prominente sind immer wieder Opfer unerlaubten Datendiebstahls – insbesondere Unternehmen sehen sich seit Jahren zunehmend mit Cyber-Attacken konfrontiert und widmen dem Thema IT-Sicherheit innerbetrieblich daher höchste Priorität. Um sich gegen Hacker-Angriffe effektiv wehren zu können, bedarf es besonderer Experten, die IT-Schwachstellen nicht nur schnell erkennen, sondern vor allem auch gekonnt beseitigen können. Die DTS Systeme GmbH aus dem ostwestfälischen Herford gilt seit über 35 Jahren als Spezialist für Datensicherheit.

Ende November 2018 veranstaltete die DTS Systeme GmbH eine Produktpräsentation auf Schloss Benkhausen und stellte dabei ihre neuesten Innovationen, die ‚Cyber Security Plattform‘ sowie das ‚Security Operations Center (SOC)‘ vor. Rund 30 Gäste, darunter vorrangig IT-Fachleute und Entscheider namhafter Firmen aus dem Mühlenkreis, folgten der Einladung zur ‚Cyber Security Roadshow‘ und diskutierten mit den Experten über die wachsenden Herausforderungen in der IT-Sicherheit.

Bereits seit 2001 arbeitet die Gauselmann Gruppe mit DTS zusammen. Das 1983 gegründete Herforder Unternehmen bietet ganzheitliche Sicherheitsstrategien für den IT-Bereich, die für jeden Kunden und seine interne Infrastruktur individuell angepasst werden. Zusätzlich gewährleistet die DTS mit ihrem SOC-Konzept und einem selbst entwickelten Monitoring eine professionelle rund um die Uhr Überwachung.

Christof Meier, Geschäftsführer der BEIT GmbH, die als Unternehmenstochter der Gauselmann Gruppe für die weltweite IT-Sicherheit im Konzern verantwortlich ist, schätzt am Sicherheitsdienstleister DTS vor allem die ganzheitliche Betreuungskompetenz. „Die Experten von DTS können sich extrem schnell und umfassend in jedes Cyber-Szenario hineinversetzen und besitzen eine hohe fachliche Beratungskompetenz.“, lobt der CEO, der mit aktuell 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 20 Millionen Euro die kontinuierliche Zunahme von Cyber-Attacken in den letzten Jahren bestätigen kann.

Rund 50 Events zum Thema IT-Sicherheit finden pro Jahr in den Einzugsgebieten der DTS-Kundschaft statt. Erstmals nutzte das mit zwei Hochleistungsrechenzentren in Herford und Münster ansässige Unternehmen die Gelegenheit, auf Schloss Benkhausen seine ‚Cyber Security Roadshow‘ zu veranstalten. „Die Gauselmann Gruppe gehört zu unseren langjährigen Partnern“, so Stefan Seidel, Vertriebsleiter der bei DTS Systeme GmbH. „Auf der Basis dieser Referenz haben wir das moderne Tageszentrum Schloss Benkhausen zum zentralen Treffpunkt für unsere regionale Produktpräsentation gewählt. Der Besuch des Deutschen Automatenmuseums war das I-Tüpfelchen auf unserer Agenda.“

Die DTS Systeme GmbH gilt als eines der führenden Unternehmen, das sich mit Individuallösungen und einer 24/7-Service-Verfügbarkeit auf die wachsenden Herausforderungen der IT-Sicherheit spezialisiert hat. DTS – Datencenter, Technologies und Security ‒ agiert deutschlandweit mit 11 Standorten sowie Dependancen in Athen und Wien – und das sehr erfolgreich. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören mittlerweile europaweit zum Team. Weitere Infos auch unter: www.dts.de.

Cyber Security Roadshow

Angelika Gauselmann begrüßte die rund 30 Besucher der ‚Cyber Security Roadshow‘ zusammen mit DTS-Vertriebsleiter Stefan Seidel (rechts) und BEIT-Geschäftsführer Christof Meier (links) auf Schloss Benkhausen.

Download (9,1 MB)