30.04.2018 – Espelkamp

Erstmals Renteninformationsveranstaltung bei Gauselmann

Rente 20

Fachleute informieren zum Thema „Rente – und dann?“

Einen ganzen Tag lang stand das Thema „Rente – und dann“ Mitte April bei der Gauselmann Gruppe im Fokus. Eingeladen waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensstandorte Espelkamp und Lübbecke, die in absehbarer Zukunft das sogenannte Rentenalter erreichen werden. Mehr als ein Dutzend Fachleute informierten die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit entsprechenden Referaten und Vorträgen über verschiedenste Themen, die mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Arbeitsleben im Zusammenhang stehen.

Armin Gauselmann begrüßte zusammen mit Wolfgang Regenbrecht, der als Personalleiter der Gauselmann AG verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung war, die Gäste. Im Anschluss folgte ein rund 60 minütiger Vortrag von Horst Scholl, Seminarleiter bei 50 Plus Consulting, der unter dem Titel „Wenn das Wochenende sieben Tage hat“ vielerlei praktische Tipps und Anregungen gepaart mit unterhaltsamen Anekdoten aus seinem eigenen Leben als Ruheständler vermittelte.

Weitere Themen, die an diesem Tag auf der Agenda standen, befassten sich mit rechtlichen Grundlagen bei der Testamentserstellung, den drei wesentlichen Vorsorgemöglichkeiten Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung, dem Thema Gesundheit und Ernährung im Alter sowie ehrenamtliches Engagement und dem guten Gefühl, weiterhin gebraucht zu werden. Auch eine interaktive Schnuppereinheit zum Thema Bewegung sowie ein Impfpass-Check wurden von den Veranstaltungsgästen gerne wahrgenommen. Zusätzlich zu den Fachvorträgen präsentierten sich Organisationen wie Krankenkassen (AOK und TK) und Institutionen mit kleinen Infoständen in der Alten Gießerei. Neben Horst Scholl von 50 Plus Consulting, gehörten Dr. Heidemarie Weitkamp (Seniorenbeirätin Espelkamp), Katrin Kischkel (DRK Seniorenbüro Espelkamp), Rechtsanwalt und Notar Michael Koralewski (Anwaltsgemeinschaft David & Kollegen), Dr. med. Friederike Schlüter und Dr. med. Heinz-H. Schumacher vom Werksarztzentrum Minden, Diplom-Sportwissenschaftler Ludger Düchting (AOK), Matthias Berg vom Lohnsteuerverein Steuerradar sowie Boris Lehne (Paritätischer Betreuungsverein) und Doris Pick (Zentrum für Pflegeberatung) zum externen Referententeam.

Wolfgang Regenbrecht nutzte die Veranstaltung ebenfalls, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern darauf hinzuweisen, dass aufgrund eines Rentenbescheids das Arbeitsverhältnis nicht automatisch endet, vertraglich vereinbarte Kündigungsfristen seien rechtzeitig zu beachten. Mit besonderer Aufmerksamkeit lauschten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber hinaus den Ausführungen zum Thema Rente und Steuern.

Last but not least stellte auch der Ideengeber dieser Informationsveranstaltung, Horst Martens, seine vielseitigen Erfahrungen als Rentner unter dem Titel „Ruhestand – und was mach ich jetzt mit meinen Neuronen“ dem Publikum vor. Der ehemalige Personalleiter war bis 2000 selbst bei der Gauselmann Gruppe tätig und hat nach seinem Ausscheiden sein bisheriges Leben noch einmal komplett „überarbeitet“. Nach einem Studium in Geschichte schreibt der agile Senior inzwischen Bücher und Theaterstücke. Seine eigene Geschichte nahm er als Grundlage für einen rund 20-minütigen Vortrag über das Rentnerleben. Mit seiner Idee, für angehende Ruheständler eine innerbetriebliche Informationsveranstaltung anzubieten, wandte sich Horst Martens an die Unternehmerfamilie Gauselmann und stieß dort auf großes Interesse. Armin Gauselmann, der innerhalb des Vorstands der Gauselmann AG unter anderem für den Personalbereich verantwortlich zeichnet, beauftragte daraufhin das Espelkamper Personalteam unter der Leitung von Wolfgang Regenbrecht mit der Konzeption der Veranstaltung. „Rund sechs Monate dauerten die Vorbereitungen“, berichtet Kathrin Kurte, Referentin im Bereich Personalentwicklung, die sich vorrangig, jedoch mit Unterstützung von Annette Ridder, Leiterin Personalentwicklung und Gesundheitsmanagement, um die Organisation und Durchführung der Renteninformationsveranstaltung kümmerte. Zunächst sei bei den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Umfrage gemacht worden, um die Themenkomplexität zu eruieren, Aus diesem Input wurde ein inhaltliches Veranstaltungskonzept entwickelt, auf dessen Grundlage dann die gezielte Suche nach entsprechenden Fachreferenten erfolgte.

„Die positive Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat uns gezeigt“, so Wolfgang Regenbrecht, „dass wir mit dieser Mitarbeiterveranstaltung einen Nerv getroffen haben. Nicht nur beim Einstieg ins Unternehmen, während der Tätigkeit für das Unternehmen, sondern auch beim altersbedingten Ausscheiden aus dem Unternehmen stehen wir unseren Kolleginnen und Kollegen mit entsprechenden Angeboten und Informationen hilfreich zur Seite.“ Darüber hinaus würden Angebote wie diese zum gesunden Arbeitsklima, der hohen Motivation und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen und zeichneten die Gauselmann Gruppe einmal mehr als geschätzten Arbeitgeber aus.

Erstmals Renteninformationsveranstaltung bei Gauselmann

Wolfgang Regenbrecht, Personalleiter der Gauselmann AG begrüßte die rund 100 Teilnehmerinnen und Teinehmer bei der Renteninformationsveranstaltung in der Alten Gießerei.

Download (3,1 MB)